Kaufrecht

Alles rund um Kaufverträge

© industrieblick / Fotolia.com

Ein Schwerpunkt meiner Arbeit ist das Kaufvertragsrecht. Zu meinen Mandanten gehören Käufer ebenso wie Verkäufer, privat und gewerblich. Ich bin in diesem Bereich bundesweit tätig.

Egal ob es sich um Kraftfahrzeuge, Immobilien, Musikinstrumente, Antiquitäten oder Elektronikartikel handelt, im Zusammenhang mit Kaufverträgen kommt es immer wieder zu Streitigkeiten zwischen Verkäufer und Käufer, bei denen ich helfen kann.

Brauchen Sie Hilfe?

KOSTENLOSE ANFRAGE

Sachmängel und Gewährleistung

Wenn z.B. der gekaufte Gebrauchtwagen nicht wie zugesichert funktioniert oder wenn das gekaufte Haus Mängel offenbart, kommen zunächst Gewährleistungsansprüche in Form von Nacherfüllung in Betracht. Führen diese nicht zum Ziel, bleibt die Möglichkeit, den Kaufpreis zu mindern oder vom Kaufvertrag zurückzutreten. Ich unterstütze Sie als Käufer bei der Durchsetzung von Gewährleistungsansprüchen. Verkäufern helfe ich dabei, unberechtigte Mängelansprüche abzuwehren.

Anfechtung von Kaufverträgen wegen arglistiger Täuschung

Wenn der Verkäufer über wesentliche Merkmale des Kaufgegenstands (z.B. bekannte Mängel) arglistig getäuscht hat, kommt eine Anfechtung wegen arglistiger Täuschung in Betracht. „Arglist“ im Rechtssinne wird teilweise schon angenommen, wenn der Verkäufer ohne genaue Kenntnisse „Angaben ins Blaue“ hinein macht. Ich helfe Ihnen, wenn es um eine Anfechtung des Kaufvertrages geht. Bitte beachten Sie, dass eine Anfechtung wegen arglistiger Täuschung nur innerhalb von einem Jahr ab Entdeckung der Täuschung erfolgen kann!

Rücktritt vom Kaufvertrag

Beim Rücktritt vom Kaufvertrag wird der ursprüngliche Kaufvertrag in ein sogenanntes „Rückgewährschuldverhältnis“ umgewandelt (früher hieß das „Wandelung“). Der Käufer ist dann verpflichtet, die Kaufsache zurück an den Verkäufer zu geben. Der Verkäufer muss dem Käufer dafür den Kaufpreis erstatten.

Ein Rücktritt vom Kaufvertrag ist nur möglich, wenn bestimmte gesetzliche Voraussetzungen vorliegen. Ich bin Ihnen bei allen Fragen zum Rücktritt vom Kaufvertrag behilflich.

Minderung des Kaufpreises

Anstatt vom Kaufvertrag zurückzutreten und die Kaufsache zurückzugeben. kann der Käufer diese auch behalten und dafür den Kaufpreis mindern. Der Minderungsbetrag ergibt sich dann aus dem Verhältnis zwischen dem Wert der Sache in mangelfreiem Zustand zu dem Wert der mangelhaften Sache. Ich unterstütze Sie bei einer angemessenen Minderung des Kaufpreises.

Durchsetzung von Kaufpreisforderungen

Wenn Ihr Käufer trotz Fristsetzung den Kaufpreis nicht zahlt, helfe ich Ihnen bei der Durchsetzung Ihrer Kaufpreisforderung. Die hierfür entstehenden Rechtsanwaltskosten muss der Käufer in den allermeisten Fällen als Verzugsschaden mit erstatten. Ich berate Sie hierzu gerne.

Durchsetzung von Schadensersatzansprüchen

Manchmal ist es mit Gewährleistungsansprüchen (Nacherfüllung, Rücktritt, Minderung) alleine nicht getan. Der Käufer hat möglicherweise durch den Kaufvertrag und die Lieferung der mangelhaften Sache weitere finanzielle Schäden erlitten (z.B. Sachverständigenkosten, vergebliche Aufwendungen). In diesem Fall kommen Schadensersatzansprüche in Betracht. Ich helfe Ihnen bei der Durchsetzung bzw. Abwehr solcher Schadensersatzforderungen.

Widerruf von Online-Bestellungen

Bei Fernabsatzverträgen besteht häufig ein 14tägiges Widerrufsrecht, allerdings nicht in allen Konstellationen. Ich unterstütze Sie, wenn es Probleme mit der Ausübung eines Widerrufsrechts gibt (z.B. weil der Verkäufer nicht zurückzahlt) oder wenn streitig ist, ob überhaupt ein solches Widerrufsrecht besteht.

Brauchen Sie noch Hilfe?

KOSTENLOSE ANFRAGE