Luxor Finanz GmbH / Exilium Finanz GmbH – Fragen und Antworten

Sehr geehrte Besucher,

ich vertrete bereits viele Mandanten gegen die Luxor Finanz GmbH und die Exilium Finanz GmbH wegen Finanzsanierungsverträgen.

Luxor Finanz GmbH / Exilium Finanz GmbH

Da mich hierzu nach wie vor eine Vielzahl von Anfragen erreichen, habe ich die wichtigsten Fragen und Antworten auf dieser Seite zusammengefasst (Stand 16.10.2017).

Bitte beachten Sie, dass ich aktuell aus Zeitgründen keine Mandate mehr in dieser Angelegenheit übernehme! Von telefonischen Anfragen bitte ich daher abzusehen. Ich bitte um Verständnis.

Um welche Verträge geht es?

In den mir bekannten Fällen haben die Betroffenen zunächst über das Internet eine Kreditanfrage gestellt. Anschließend haben die Betroffenen ein „Genehmigungsschreiben“ erhalten. Diese Genehmigungsschreiben sehen etwa wie folgt aus (hier ein Beispiel der Luxor Finanz GmbH):



Diesen Genehmigungsschreiben war auch ein Vertrag mit der Überschrift „Auftragserteilung Finanzsanierung“ beigefügt. Nachfolgend sehen Sie ein Muster dieses Vertrags (anhand eines Beispiels der Exilium Finanz GmbH):



Bekomme ich mit diesem Vertrag einen Kredit?

Bei genauem Hinsehen erkennt man, dass es sich bei diesem Vertrag um keinen Kreditvertrag bzw. Kreditvermittlungsvertrag, sondern lediglich um einen Auftrag zur Vermittlung einer  „Finanzsanierung“ handelt. Mit anderen Worten: Dieser Vertrag beinhaltet keine Kreditvergabe und keine Kreditvermittlung.

So steht es auch – in hellem Grauton – in den Allgemeinen Vertragsbedingungen auf der Rückseite (vgl .§ 1 Nr. 2):

„Dieser Vertrag sieht weder eine Kredit- oder Darlehensbeschaffung bzw. -vermittlung vor, noch werden dem Auftraggeber neue liquide Mittel jedweder Art zur Verfügung gestellt.“

Muss ich so einen Vertrag unterschreiben?

Nein. Sie sind nicht dazu verpflichtet, diesen Vertrag zu unterschreiben. Wenn Sie nur einen Kredit aufnehmen möchten, macht dies auch keinen Sinn, da dieser Vertrag keine Kreditvergabe und keine Kreditvermittlung vorsieht. Auch wenn in dem Genehmigungsschreiben etwas von „verbindlicher Zusage“ oder ähnlichem steht, es gibt keine Pflicht, diesen Vertrag zu unterschreiben.

Muss ich etwas unternehmen, wenn ich diesen Vertrag nicht unterschrieben habe?

Nein. Wenn Sie den Vertrag nicht unterschrieben und zurückgeschickt haben, ist dieser Vertrag auch nicht rechtswirksam zustande gekommen. Die Luxor Finanz GmbH oder die Exilium Finanz GmbH kann dann auch keine Forderungen aus diesem Vertrag gegen Sie herleiten.

Auch wenn in dem Genehmigungsschreiben etwas von „verbindlicher Zusage“ oder ähnlichem steht, dieser Vertrag kommt ohne Ihre Annahmeerklärung nicht zustande.

Sollten Sie allerdings bei der Kreditanfrage eine zusätzliche Versicherung (z.B. bei der Würzburger Versicherung) beantragt haben, handelt es sich dabei um einen rechtlich gesonderten Vertrag, den Sie gesondert widerrufen müssten.

Ich habe den Vertrag irrtümlich unterschrieben und zurückgeschickt, weil ich dachte, es geht um eine Kreditvergabe bzw. Kreditvermittlung. Womit kann ich nun rechnen?

In den mir bekannten Fällen erhielten die Betroffenen, die den oben abgebildeten Vertrag unterschrieben haben und die Vergütung bezahlt haben, lediglich einen Finanzsanierungsvertrag  zugeschickt. Ob die Luxor Finanz GmbH oder die Exilium Finanz GmbH tatsächlich erfolgreich Kredite vermittelt, ist mir nicht bekannt. Keiner meiner Mandanten hat mir jedenfalls berichtet, über diese Unternehmen einen Kredit erhalten zu haben.

Wer den Vertrag unterschrieben hat und die Vergütung nicht bezahlt, muss nach meiner Erfahrung damit rechnen, Zahlungsaufforderungen und später Schreiben von Inkassobüros zu erhalten.

Was kann man gegen diese Verträge unternehmen?

Nach meiner Rechtsauffassung sind die oben dargestellten Verträge mit der Luxor Finanz GmbH / Exilium Finanz GmbH wegen arglistiger Täuschung und wegen Irrtums rechtlich anfechtbar. Somit kann man sich gegen Forderungen dieser Unternehmen rechtlich wehren.

Wer schon Zahlungen geleistet hat, sollte darüber nachdenken, den Vertrag anzufechten und die gezahlte Vergütung zurückzufordern. In einigen Fällen konnte ich auch schon erreichen, dass die Luxor Finanz GmbH die Vergütung an meine Mandanten zurückgezahlt hat. Allerdings sollte Ihnen klar sein, dass notfalls ein Prozess mit entsprechenden Kostenrisiken geführt werden muss, sollte die Vergütung nicht freiwillig zurückgezahlt werden.

Etwas komplizierter ist die Lage derzeit bei späteren Zahlungen an dritte Unternehmen (z.B. Creditor Consulting GmbH), da solche Unternehmen von der Luxor Finanz GmbH bzw. von der Exilium Finanz GmbH rechtlich unabhängig sind.

Ich habe einen Versicherungsschein erhalten, was hat es damit auf sich?

In einigen mir bekannten Fällen erhielten Mandanten einen Versicherungsschein (z.B. von der Würzburger Versicherung AG) für eine Ratenausfallversicherung oder ähnliches. Offenbar konnte man solche Versicherungen direkt bei der Online-Kreditanfrage mit abschließen. Wenn Sie so einen Versicherungsschein erhalten haben und diese Versicherung eigentlich nicht abschließen  möchten, haben Sie die Möglichkeit, den Vertrag innerhalb der Widerrufsfrist zu widerrufen. Angaben zur Widerrufsfrist finden Sie in den Unterlagen der Versicherung.

Hier finden Sie weitere Hilfe

Vorsicht Finanzsanierung – Ein Ratgeber für Betroffene

 

 

1 thought on “Luxor Finanz GmbH / Exilium Finanz GmbH – Fragen und Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.