Rechtsanwalt Hofauer informiert über die Luxor Finanz GmbH

Wer einen Kredit über das Internet sucht, stößt derzeit schnell auf Angebote der Luxor Finanz GmbH aus Ahlen. Was Sie bei diesem Unternehmen erwarten kann, erfahren Sie hier.

Luxor Finanz GmbH

So wirbt die Luxor Finanz GmbH im Internet

Der Internetauftritt der Luxor Finanz GmbH erweckt gegenüber Besuchern den Eindruck, dass sie dort schnell und unkompliziert einen Kredit vermittelt bekommen können. So heißt es zum Beispiel auf der Internetseite unter der Rubrik „Eilkredit“:

„Eilkredit – Auszahlung in 24 Stunden

Sind Sie auf der Suche nach einem Kredit, der schnell vergeben und zu 100 Prozent ausgezahlt wird? Dann ist der Eilkredit der Luxor Finanz GmbH der passende Kredit für Sie. Meist können Kunden schon innerhalb von nur 24 Stunden über den Kreditbetrag verfügen. Die Abwicklung erfolgt dabei immer sehr diskret und unkompliziert. Ihre Kreditanfrage wird direkt nach Eingang durch unser kompetentes Finanzteam bearbeitet.“

Ähnliches findet man unter der Rubrik „Sofortkredit“:

„Der Sofortkredit – einfach perfekt

Unser Sofortkredit besticht durch eine unkomplizierte Beantragung und eine Bearbeitung ohne große Formalitäten. Wer auf der Suche nach einem Kredit ist, der zur freien Verfügung steht, sollte unseren Sofortkredit beantragen. Kreditsummen zwischen 1.000 und 300.000 Euro sind möglich.

Der Sofortkredit zeichnet sich durch günstige Konditionen und flexiblen Möglichkeiten zur Rückzahlung aus. Lassen Sie sich von unserem Sofortkredit überzeugen. Die Kreditabwicklung erfolgt stets per Post und wir garantieren Ihnen eine hohe Sicherheit und Diskretion.“

An mehreren Stellen befindet der Internetseite befindet sich auch ein Button mit der Aufschrift „Zur 100% kostenlosen und unverbindlichen Anfrage“ oder „Zum kostenlosen Antrag“. Hierbei wird stets auf die Seite www.luxor-finanz.de/antrag verlinkt. Dort kann der Interessent seine benötigte Summe, seine gewünschte monatliche Rate sowie persönliche Wünsche eingeben. Alles sieht nach einer Kreditanfrage aus.

Der Fall meiner Mandantin

Auch eine Mandantin von mir wollte einen Kredit aufnehmen. Sie stellte dazu auf der Internetseite der Luxor Finanz GmbH (www.luxor-finanz.de) eine Kreditanfrage. Innerhalb von kurzer Zeit erhielt sie ein Schreiben mit dem Betreff „Genehmigung in Höhe von … €“.

(Auszug aus dem Genehmigungsschreiben der Luxor Finanz GmbH)

In dem Schreiben hieß es, dass für die Übersendung der Original-Vertragsdokumente vorab ein als Anlage beigefügter Vertrag unterzeichnet und zurückgesendet werden muss. Darin verpflichtet sich der Auftraggeber – so anscheinend die Rechtsauffassung der Luxor Finanz GmbH – zur Zahlung einer Vergütung:

(Auszug aus dem Vertrag mit der Luxor Finanz GmbH)

Erst bei genauem Lesen fällt auf, dass es inhaltlich lediglich um den Nachweis einer Finanzsanierung (und nicht um eine Finanzierung) gehen soll. In den AGB findet sich dann – für Kreditinteressenten wohl ziemlich überraschend – auch der Hinweis, dass eine Kreditvermittlung ausgeschlossen sei. Dort heißt es unter § 1 Nr. 2:

„Dieser Vertrag sieht weder eine Kredit- oder Darlehensbeschaffung bzw. -vermittlung vor, noch werden dem Auftraggeber neue liquide Mittel jedweder Art zur Verfügung gestellt.“

Meine Mandantin machte leider den Fehler und schickte den Vertrag unterschrieben zurück. Anschließend kam ein Brief per Nachnahme. Meine Mandantin sollte mehrere Hundert Euro zahlen. Dies kam ihr schon merkwürdig vor, sodass Sie den Brief nicht entgegennahm. In der Folgezeit wurde Sie dann mit Zahlungsaufforderungen konfrontiert. Luxor Finanz GmbH berief sich auf einen wirksamen Vertragsschluss, wonach die vereinbarte Vergütung gezahlt werden soll. Meine Mandantin gab unter dem Druck nach und zahlte den Betrag per Überweisung.

Die Überraschung

Nach Überweisung erfolgte dann die Überraschung: Statt dem erwarteten Kreditvertrag erhielt meine Mandantin per Post einen Vertrag mit der Creditor Consulting GmbH aus Rosenheim. Wohlgemerkt keinen Kreditvertrag, sondern einen Vertrag über die Bewältigung verschiedenster Aufgaben und Probleme im Zusammenhang mit einer Verschuldung. Außerdem waren direkt noch Anträge für Versicherungen bei der Würzburger Versicherungs-AG und eine Beitrittserklärung zur Wohnungsgenossenschaft Saxonia e.G. beigefügt. Da stellt man sich direkt die Frage, wer gleichzeitig Geld anlegen will und eine Finanzsanierung braucht…

(Anmerkung: Dieser Beitrag gibt den Stand vom 06.09.2017 wieder)

Ich helfe Betroffenen

Wenn Sie ähnliche Erfahrungen mit der Luxor Finanz GmbH gemacht haben, können Sie sich gerne an mich wenden.  Ich vertrete bereits eine Vielzahl von Betroffenen und erläutere Ihnen gerne Ihre rechtlichen Möglichkeiten.

Stellen Sie einfach Ihre kostenlose Anfrage über das unten stehende Kontaktformular. Anstatt das Kontaktformular zu benutzen können Sie mich natürlich auch anrufen (03605-2599159) oder mir eine E-Mail schicken (info@hofauer.com). Anwaltsgebühren fallen hierfür nicht an.


Sind Sie rechtsschutzversichert?


Bitte kontaktieren Sie mich kostenlos zu meiner oben stehenden Anfrage per E-Mail oder Telefon.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.