Rechtsprechung Zahlungsverkehr

Konto

  • BVerfG, Beschluss vom 29. Mai 2015 – 1 BvR 163/15 (Überweisung auf Drittkonto von P-Konto)
  • BGH, Urteil vom 10. Februar 2015 – XI ZR 187/13 (Anspruch auf Rückumwandlung eines P-Kontos)
  • OVG Lüneburg, Beschluss vom 15. Juni 2010 – 10 ME 77/10 (Kein Kontrahierungszwang einer Sparkasse bei Verdacht auf rechtswidrige Kontonutzung – Abofalle)
  • OLG Düsseldorf, Urteil vom 04. April 2009 – I-15 U 84/08 (Oder-Konto und EC-Karte)
  • BGH, Urteil vom 18. Dezember 2008 – IX ZR 192/07 (Anderkonto in der Insolvenz)
  • BGH, Urteil vom 05. Dezember 2006 – XI ZR 21/06 (Abwicklung von Zahlungseinhängen auf erloschenes Girokonto)
  • BGH, Urteil vom 11. Oktober 2005 – XI ZR 85/04 (Zum Notar-Anderkonto)
  • OLG Köln, Urteil vom 15. Mai 2002 – 13 U 7/02 (Kontrahierungszwang beinhaltet nur 1 Konto)

Auskünfte

  • BGH, Urteil vom 28. Februar 1989 – XI ZR 91/88 (Anspruch auf erneute Auskünfte)
  • OLG Celle, Urteil vom 04. Juni 2008 – 3 U 265/07 (Kein Anspruch auf weitere umfassende Auskunft)

Gutschriften und Belastungen

  • OLG Koblenz, Urteil vom 27. Mai 2010 – 2 U 907/09
  • OLG Karlsruhe, Urteil vom 19. Mai 2009 – 17 U 467/08
  • BSG, Urteil vom 26. April 2007 – B 4 R 89/06 R
  • BGH, Urteil vom 21. Juni 2005 – XI ZR 152/04
  • BGH, Urteil vom 15. März 2005 – XI ZR 338/03
  • BGH, Urteil vom 07. Dezember 2004 – XI ZR 361/03
  • BGH, Urteil vom 12. Februar 2004 – IX ZR 98/3

Zahlungsaufträge

  • BGH, Urteil vom 16. Juni 2015 – XI ZR 243/13 (Stornierung von Zahlungsaufträgen)
  • LG Kleve, Urteil vom 02. Dezember 2014 – 4 O 351/13 (Fehlüberweisung und Wartefrist für Neuvergabe einer Kontonummer)
  • AG Schorndorf, Urteil vom 08. Mai 2014 – 6 C 17/14 (Fehlüberweisung)
  • OLG Karlsruhe, Urteil vom 09. April 2014 – 7 U 177/13 (Rechtzeitigkeit einer Überweisung)
  • LG Hannover, Urteil vom 21. Dezember 2010 – 18 O 166/10 (Direkter Bereicherungsanspruch der Bank bei nicht autorisierter Zahlung)
  • BGH, Urteil vom 15. März 2005 – Az. XI ZR 338/03 (Eingang einer Überweisung)
  • BGH, Urteil vom 15. Juni 2004 – XI ZR 220/03 (Prinzip der formalen Auftragsstrenge)

Missbrauch von Zahlungsdiensten

  • BGH, Urteil vom 26. Januar 2016 – XI ZR 91/14 (Anscheinsbeweis bei Missbrauch im Online-Banking)
  • LG Essen, Urteil vom 04. Dezember 2014 – 6 O 339/14 – rechtskräftig (Phishing; grobe Fahrlässigkeit)
  • LG Köln, Urteil vom 07. Oktober 2014 – 21 S 5/14 (grobe Fahrlässigkeit)
  • LG Darmstadt, Urteil vom 28. August 2014 – 28 O 36/14 (Smart-TAN; Beweislast)
  • LG Köln, Urteil vom 26. August 2014 – 3 O 390/13 (SMS-TAN; Beweislast)
  • LG Stuttgart, Urteil vom 27. Juni 2014 – 12 O 593/13 (Barschecks)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.