Menü

Sebastian Hofauer, LL.M.

Rechtsanwalt

BGH: Beratung zu Vermögensverwaltung ist keine Anlageberatung

Der Bundesgerichtshof hat sich in einer Entscheidung vom 10.10.2017 (Az. VI ZR 556/14) mit der Definition der Anlageberatung und Anlagevermittlung im Sinne des KWG befasst. (mehr …)

OLG Frankfurt: Anleger muss nicht vortragen, wie er sich bei korrekter Aufklärung verhalten hätte

Wenn ein Anlageberater nicht über die Höhe einer ihm zufließenden Rückvergütung aufklärt, spricht die Vermutung aufklärungsrichtigen Verhaltens dafür, dass der Anleger die Anlage bei korrekter Aufklärung nicht gezeichnet hätte. Nach einer Entscheidung des OLG Frankfurt wird diese Vermutung aufklärungsrichtigen Verhaltens auch nicht  dadurch widerlegt, dass der Anleger im Rahmen einer Parteivernehmung dies nicht ausdrücklich bestätigt. (mehr …)