Autokaufrecht

Unfallfreiheit – Abgrenzung zwischen bloßem Bagatellschaden und Sachmangel

a) Auch beim Kauf eines gebrauchten Kraftfahrzeugs kann der Käufer, wenn keine besonderen Umstände vorliegen, im Sinne des § 434 Abs. 1 Satz 2 Nr. 2 BGB erwarten, dass das Fahrzeug keinen Unfall erlitten hat, bei dem es zu mehr als „Bagatellschäden“ gekommen ist. b) Zur Abgrenzung zwischen einem „Bagatellschaden“ und einem Sachmangel im Sinne des § 434 Abs. 1 Satz 2 Nr. 2 BGB. …

Unfallfreiheit – Abgrenzung zwischen bloßem Bagatellschaden und Sachmangel Weiterlesen »