Kapitalmarktrecht

Anlagebetrug und die neue Vermögensabschöpfung (Beschlagnahme und Vermögensarrest)

Ich habe immer mal wieder mit Fällen zu tun, in denen Mandanten einem Anlagebetrug aufgesessen sind. Also solche Fälle, in denen plötzlich „das Geld futsch ist“. Erwähnenswert ist in diesem Zusammenhang, dass es Mitte des Jahres 2017 eine wichtige Reform im Strafprozessrecht gab, die erhebliche Auswirkungen für Verletzte von Straftaten hat. Das betrifft insbesondere auch …

Anlagebetrug und die neue Vermögensabschöpfung (Beschlagnahme und Vermögensarrest) Weiterlesen »

Schiffsfonds: Gründungskommanditistin haftet für sachlich richtige und vollständige Aufklärung über Risiken

Der aufklärungspflichtige Altgesellschafter, der sich zu den vertraglichen Verhandlungen über einen Beitritt eines von der Komplementärin der Fondsgesellschaft eingeschalteten Vertriebs bedient und daher diesem oder von diesem eingeschalteten Untervermittlern die von ihm geschuldete Aufklärung der Beitrittsinteressenten überlässt, haftet dabei über § 278 BGB für deren unrichtige oder unzureichende Angaben. Er muss sich das Fehlverhalten von …

Schiffsfonds: Gründungskommanditistin haftet für sachlich richtige und vollständige Aufklärung über Risiken Weiterlesen »