Vorsicht bei Anrufen von der Firma deal UP – clever-gefunden.de

Aktuell versucht wieder eine Firma, Unternehmern und Freiberuflern am Telefon Verträge für das Online-Branchenverzeichnis „clever-gefunden.com“ anzudrehen. Es handelt sich um die Firma deal UP (Inhaber Alexander Peters, Gewerbepark 11, 49143 Bissendorf).

Mein Mandant wurde nach eigenen Angaben unaufgefordert telefonisch kontaktiert. Man erzählte ihm in einem ersten Telefonat, dass bereits ein Vertrag über einen Brancheneintrag bestehe und dieser nun verlängert werde. Hierfür sei ein Abgleich der Daten notwendig.

In einem zweiten Gesprächsteil, welches auf Tonband aufgezeichnet wurde, stellte man meinem Mandanten im Schnelldurchlauf diverse Fragen, die mit „Ja“ beantwortet werden sollten. Es handelt sich um eine altbekannte Masche. Der angerufene Unternehmer soll im Alltagsstress nicht mitbekommen, dass ihm in diesem zweiten Gesprächsteil ein neuer kostenpflichtiger Vertrag „untergeschoben“ werden soll.

Auf Mahnschreiben folgen Inkassoschreiben

Später folgte eine Rechnung über insgesamt 949,62 €, die mein Mandant für einen Eintrag in das unbedeutende Portal „clever-gefunden.com“ zahlen sollte. Mein Mandant verweigerte die Zahlung und erhielt prompt die ersten Mahnschreiben. Hier ein Beispiel:

Interessanterweise wird in dem Schreiben noch eine Übergabe an die Inkassofirma City Inkasso angedroht. Tatsächlich folgten dann aber später Inkassoschreiben der Firma EuroTreuhand Inkasso GmbH. Beide Firmen sind mir bestens bekannt, weil sie in der Vergangenheit häufig versucht haben, angebliche Forderungen von Branchenverzeichnissen durchzusetzen.

Wie sollten sich Betroffene verhalten?

Ich kann aus Erfahrung nur empfehlen, sich von solchen Drohgebärden nicht beeindrucken zu lassen und sich gegen die Forderungen zur Wehr zu setzen. Ich bin Ihnen hierbei gerne behilflich.

(Dieser Beitrag gibt den Stand zum Zeitpunkt der Veröffentlichung wieder. Er erhebt daher keinen Anspruch auf fortlaufende Aktualität.)