Zürich Finanz AG – Informationen für Betroffene

In meinem Beitrag heute geht es einmal wieder um einen Vermittler von „Finanzsanierungen“: die Zürich Finanz AG aus der Schweiz. Diese Firma verschickt an Verbraucher „Vertragsgarantien“ und Rechnungen für die „garantierte Vermittlung von Vertragsdokumenten“. Solche Angebote sind jedoch mit Vorsicht zu genießen.

Der Hintergrund

Das Thema „Finanzsanierung“ scheint nicht aus der Mode zu kommen. Fast täglich melden sich bei mir Betroffene, die sich im Internet nach einem Kreditangebot erkundigen wollten und versehentlich auf „Finanzsanierungsangebote“ hereingefallen sind. Erst später merken die Betroffenen, dass es hierbei überhaupt nicht um eine Kreditvermittlung, sondern lediglich um einen – mehr oder weniger nutzlosen – „Vertrag über die Vermittlung einer Finanzsanierung“ geht. Es handelt sich um ein geschicktes Wortspiel: Der Begriff Finanzsanierung wird schnell mit Finanzierung verwechselt. Mehr dazu erfahren Sie auch in diesem Beitrag zum Thema Finanzsanierung.

Das Schreiben der Zürich Finanz AG

In diesem Geschäftsfeld scheint offenbar auch die Zürich Finanz AG mit Sitz in Zürich aktiv zu sein. Eine Mandantin legte mir ein Schreiben vor, in dem von einer „verbindlichen Vertragsgarantie“ die Rede ist und eine Vermittlungsgebühr in Höhe von 640,- € verlangt wird:

Schreiben Zürich Finanz

Eine entsprechende Rechnung war dem Schreiben auch direkt beigefügt.

Was ist von solchen Schreiben zu halten?

Vorsicht ist eigentlich immer dann geboten, wenn von einer Finanzsanierung die Rede ist. Bei solchen Angeboten erhält man regelmäßig keinen Kredit. Wer also eigentlich auf der Suche nach einem Kredit ist, sollte besser die Finger von solchen Angeboten lassen. Das ergibt sich letztlich auch aus dem „Kleingedruckten“ der Zürich Finanz AG, den Allgemeinen Vertragsbedingungen:

„1.4. Die Website www.finanz-zuerich.ch ist ein Informationsdienst der Zürich Finanz AG. Die Zürich Finanz AG ist weder ein Kreditinstitut noch vermittelt sie Kredite, Darlehen oder anderweitige Beschaffung von Geldmitteln.

1.5. Die Zürich Finanz AG stellt lediglich Informationen zum Thema Finanzsanierung, Schuldenregulierung und -tilgung zur Verfügung.“

Übrigens: Seriöse Kreditvermittler verlangen überhaupt keine Vorauszahlungen. In Deutschland dürfen z.B. Kreditvermittler nach den gesetzlichen Vorschriften (§§ 655c, 655d BGB) von Verbrauchern erst dann eine Vergütung verlangen, wenn der Kredit tatsächlich ausgezahlt wurde und ein Widerruf des Kreditvertrages nicht mehr möglich ist.

Betroffene können sich gerne von mir als Rechtsanwalt vertreten lassen. Für Anfragen nutzen Sie bitte mein Kontaktformular.

(Dieser Beitrag gibt den Stand zum Zeitpunkt der Veröffentlichung wieder. Er erhebt daher keinen Anspruch auf fortlaufende Aktualität.)